Höhepunkte sind die Hallenspringreittage und die Herbstjagd


GUTE-URLS

Wordpress is loading infos from rp-online

Please wait for API server guteurls.de to collect data from
rp-online.de/nrw/staedte/ne...

Nach rund 300 Jahren zerstört

Rund 300 Jahre hat „unser“ Schwarzer Herrgott an der Heronger Straße gestanden. Im Jahre 1798 gab es den ersten „Anschlag“ auf ihn. Französische Soldaten bestrichen Ihn mit Pech. Der Legende nach bestrafte der Herrgott sie daraufhin mit einem verheerenden Pestausbruch. Wollen wir mal hoffen, dass die beiden Bruchpiloten von gestern Abend davon verschont bleiben.

Foto: Günter Jungmann

Nun stelle ich mir die Frage: Was passiert mit dem Pestkreuz? Heute Morgen lag es noch traurig und zerbrochen am Boden. Wer nimmt sich seiner an? Die Kirche? Die Stadt? Ich habe unserem Bürgermeister diesbezüglich mal eine Mail gesendet.

Foto: Hartwig Janßen

 

Junges Paar flüchtet vor der Polizei – Verkehrsunfall

Meldung der Autobahnpolizei Ratingen

Nur leichtere Verletzungen erlitten gestern Abend (So. 4.12.) ein 24-jähriger Pkw-Fahrer und seine 17-jährige Beifahrerin, als sie im Bereich Nettetal mit ihrem BMW verunfallten. Vorausgegangen war eine „lange“ Fahrt von Ratingen (A 3) über die A 40 und mehrere Landstraßen bis nach Nettetal. Bei der 17-Jährigen handelt es sich um eine abgängige Jugendliche aus einer Einrichtung in Oberhausen. Gegen den Fahrer, ebenfalls aus OB, wird außerdem wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Straßenverkehrsgefährdung ermittelt.

Foto: Günter Jungmann

Foto: Günter Jungmann

Einsatzzeit: 20:45 Uhr – Eine Streife der Autobahnpolizei Hilden beabsichtigte zunächst in Höhe der Raststätte Ratingen-Hösel an der A 3 einen Pkw (BMW) für eine Verkehrskontrolle anzuhalten. Der Fahrzeugführer ignorierte jedoch die Anhaltezeichen und flüchtete über die A 3 in Richtung Oberhausen bis zur Anschlussstelle Duisburg-Wedau. Dort verließ der BMW die Autobahn und der Fahrer lenkte den Wagen über Land- und innerstädtische Straßen den Wagen bis zur Anschlussstelle Mülheim an der A 40. Im weiteren Verlauf flüchtete das Fahrzeug auf die BAB 40 in Richtung Venlo. An der Autobahnanschlussstelle Kempen verließ der Pkw erneut die BAB und fuhr dann auf Bundesstraßen weiter in Richtung der niederländischen Grenze. Hierbei touchierte das Fahrzeug einmal eine Verkehrsinsel. Auf der Heronger Straße in Nettetal verunfallten die Insassen mit ihrem Pkw alleine und kamen in einem Feld neben einem Baum zum Stehen. Die Fahrzeuginsassen versuchten, weiter zu Fuß zu flüchten. Sie konnten aber von den unmittelbar folgenden Streifenwagenbesatzungen festgehalten werden. An dem Fahndungseinsatz war auch ein Polizeihubschrauber beteiligt. Ob die Abwesenheit der 17-Jährigen aus der Einrichtung und/oder die fehlende Fahrerlaubnis bei dem 24-Jährigen Auslöser der Flucht war, muss geklärt werden. Die Beteiligten mussten vorsorglich in Krankenhäuser eingeliefert werden und wurden anschließend versorgt bzw. betreut.

Verkehrsermittler gehen von Unfallflucht aus und suchen Zeugen

Am frühen Morgen des 16.11.2022 kam es gegen 4.50 Uhr in Leuth zu einem Unfall, bei dem ein 52-jähriger Rollerfahrer aus Kempen schwer verletzt wurde – wir berichteten in unserer Meldung Nr. 1106. Nach ersten Ermittlungen vermutet die Polizei, dass möglicherweise ein silberfarbener Kleintransporter den Unfall verursacht hat und danach flüchtete. Die Ermittler suchen Zeugen, die zur Unfallzeit im Bereich Leuth unterwegs waren und weitere Hinweise geben können. Insbesondere suchen die Ermittler den Fahrer oder die Fahrerin eines weißen Pkw, der möglicherweise in Richtung Herongen unterwegs war. Zeugen melden sich bitte beim Verkehrskommissariat in Viersen über die Nummer 021627377-0.

Verkehrsunfall – Rollerfahrer kommt von Fahrbahn ab

Am frühen Morgen des 16.11.2022 hat es gegen 04.50 Uhr einen Verkehrsunfall auf der Kaldenkirchener Straße in Leuth gegeben. Ein 52-jähriger Kempener fuhr mit seinem Roller in Fahrtrichtung Kaldenkirchen. Als er von einem Pkw überholt wurde, kam der 52-Jährige aus bislang ungeklärter Ursache über einen Grünstreifen von der Fahrbahn ab. Aufgrund dessen kollidierte der 52-Jährige mit einem dortigen Verkehrsschild und stürzte daraufhin. Der Kempener wurde schwer verletzt in ein Düsseldorfer Krankenhaus gebracht. Die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang dauern an.

1 2 3 54