Kind bei Verkehrsunfall leicht verletzt

Am 04.09.2021, gegen 18:30 Uhr, befuhr eine 9 jährige Radfahrerin aus Nettetal, zusammen mit ihrem Vater den Geh-/Radweg am Wittsee, in Fahrtrichtung der dortigen Minigolfanlage. Zur selben Zeit befuhr ein 14 jähriger Radfahrer aus Nettetal den dortigen Geh-/Radweg in entgegengesetzte Fahrtrichtung. Hierbei nutzte er während der Fahrt verbotswidrig sein Mobiltelefon. Im weiteren Verlauf kam es zum Zusammenstoß der beiden Radfahrer. Hierbei stürzte die 9 jährige Radfahrerin zu Boden und wurde leicht verletzt. Sie wurde in der Obhut des Vaters belassen und begab sich in Ärztliche Behandlung. /lk (712)

Zwei Verletzte nach Unfall auf Kreuzung

Am Donnerstagabend gegen 20.50 Uhr sind bei einem Zusammenstoß auf der Kreuzung Hampoel/B221 (Kaldenkirchener Straße) eine Inlineskaterin schwer und ein Rollerfahrer leicht verletzt worden.

Nach den ersten Ermittlungen war der Rollerfahrer, ein 28-jähriger Nettetaler, mit seiner Vespa auf der Straße Hampoel unterwegs in Richtung B221. Er fuhr auf die für ihn grün zeigende Ampel zu.

Die Inliner-Fahrerin, eine 34-jährige Deutsche aus Nettetal, querte seinen Weg. Der Rollerfahrer versuchte auszuweichen, dennoch kamen beide zu Fall.

Während der Rollerfahrer nur leichte Verletzungen davontrug, musste die Inliner-Fahrerin mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden und gilt nach jetzigem Ermittlungsstand als schwer verletzt. /hei (626)

Radfahrer rutscht bei Schneeglätte auf Pkw: leicht verletzt

Leicht verletzt wurde ein 18-jähriger Radfahrer aus Leuth bei einem Verkehrsunfall am Sonntag, gegen 16:10 Uhr. Der Radfahrer wolle vom Radweg auf die Straße Busch einfahren. Ihm gelang es aufgrund der Straßenglätte nach eigenen Angaben nicht, vor dem vorfahrtsberechtigten 70-jährigen Autofahrer aus Nettetal zum Stillstand zu kommen. Der 18-jährige rutschte mit seinem Fahrrad gegen den Pkw. Der Autofahrer konnte nach eigenen Aussagen trotz Bremsens und Ausweichens die Kollision ebenfalls nicht verhindern. Der Autofahrer blieb unverletzt./ah (69)

Diebstähle aus Pkw – Ihr Auto ist kein Tresor

Unachtsamkeit, Unüberlegtheit, vielleicht noch gepaart mit vorweihnachtlicher Besorgungshektik, können zu Tatanreizen für Langfinger werden, wenn Autofahrer ihren Wagen verlassen und Wertgegenstände zurücklassen. Wie der Polizei online angezeigt wurde, brachen Unbekannte auf der Heronger Straße in Nettetal-Leuth in der Nacht zum vergangenen Sonntag einen Pkw auf und stahlen ein Portemonnaie. Am gestrigen Montag ließ ein Autofahrer gegen 15.50 Uhr seine Bauchtasche in seinem Fahrzeug in einem Parkhaus an der Johannes-Cleven-Straße zurück. Möglicherweise vergaß er, den Wagen abzuschließen. Als er nach ca. 10 Minuten zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, hatten Diebe die Bauchtasche schon gestohlen. Die Polizei appelliert: Ihr Auto ist kein Tresor – lassen Sie keine Wertgegenstände im Auto. Das Handschuhfach, das von außen nicht einsehbar ist, ist kein sicherer Ort. Auch andere „Verstecke“, wie zum Beispiel der Raum unter den Sitzen, bieten keinen ausreichenden Schutz. Zu den hier beschriebenen Fällen bittet die Kriminalpolizei um Hinweise auf Tatverdächtige über die Rufnummer 02162/377-0. /wg (1040)

Rennradfahrer bei Abbiegeunfall leicht verletzt

Am Montag fuhr ein 80-jähriger Rennradfahrer aus Hinsbeck gegen 13.20 Uhr auf der Straße Plankenheide in Richtung Schloßallee. Als er von der Plankenheide nach links in Richtung Schloss Krickenbeck abbog, geriet er offenbar zu weit nach links und somit auf die Gegenfahrbahn. Hier stieß er im Einmündungsbereich mit einem Pkw zusammen, der aus Richtung Schloss kam. Der Fahrer, ein 68-jähriger Amerner, konnte den Zusammenstoß nicht verhindern. Der 80-jährige stürzte und wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. /wg (1039)

Überraschte Einbrecher flüchten

Zwei Einbrecher flüchteten, als sie durch die Hauseigentümerin überrascht wurden.

Die zwei unbekannten Einbrecher versuchten am 18.09.2020 gegen 21:15 h den Wintergarten eines Hauses am Frenkenweg aufzuhebeln. Als die Hauseigentümerin, durch die Geräusche aufmerksam geworden, durch lautes Rufen auf sich aufmerksam machte, flüchteten die Unbekannten. Hinweise werden an die Kriminalpolizei unter 02162 /377-0 erbeten./mikö (829)

Brand im Wald – Polizei ermittelt und sucht Zeugen

Am gestrigen Montag gegen 11.00 Uhr meldeten Zeugen über den niederländischen Notruf einen Brand im Grenzwald zwischen Venlo und Nettetal Leuth im Bereich des Grensweges. Der Brand konnte schnell durch die niederländische Feherwehr gelöscht werden. In einer Erdmulde brannten mehrere Äste. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der Brandstiftung aufgenommen und bittet um Hinweise auf tatverdächtige Personen über die Rufnummer 02162/377-0. /wg (475)

Beschaffungsfahrt endet mit Verkehrsunfall

Mit der Festnahme eines vermeindlichen Drogenkuriers endete ein gemeinsamer Einsatz der Bundes- und Landespolizei. Gegen 22.55 Uhr wollten Beamte der Bundespolizei in der Nähe des Breyeller Bahnhofs einen PKW mit einem bayerischem Kennzeichen kontrollieren. Der Fahrer ignorierte jedoch die Anhaltezeichen und fuhr in Richtung Leuth davon. Hier endete die Fahrt jedoch relativ schnell an einer Straßenlaterne ; der Fahrer des Autos floh jedoch zu Fuss weiter in Richtung eines Feldes, nachdem er kurz zuvor einen Beutel mit Heroin weggeworfen hatte, was auch von einem unabhängigen Zeugen noch beobachtet worden war. Durch mittlerweile eingetroffene Fahrzeuge der Viersener Polizei konnte die männliche Person letztendlich im Feld liegend gefunden und festgenommen werden. Es handelt sich um einen 42-jährigen gebürtigen Niederländer, über dessen Wohnsitz zur Zeit noch keine gesicherten Erkenntnisse vorliegen. Den Unfall hatte er mit leichten Verletzungen überstanden ; er wurde durch die Bundespolizei festgenommen, die die weiteren Maßnahmen treffen wird. /kj (89)

1 2 3 6