Unfall zwischen Pedelec und Pkw – 76-Jähriger leicht verletzt

Am 28.07.2022 hat es gegen 10.00 Uhr in Leuth einen Unfall zwischen einem Pedelec-Fahrer und einer Pkw-Fahrerin gegeben. Ein 76-jähriger Nettetaler fuhr mit seinem Pedelec auf der Straße „Hasert“ in Fahrtrichtung Hinsbecker Straße. Beim Überqueren der Fahrbahn der Hinsbecker Straße schaute der Deutsche nicht ordnungsgemäß und missachtete das Vorfahrt-gewähren-Schild. Dabei kam es zu einer Kollision mit einer 70-jährigen Nettetalerin, die mit ihrem Pkw die Hinsbecker Straße in Fahrtrichtung Hinsbeck entlang fuhr. Der 76-Jährige verletzte sich bei dem Unfall leicht.

SEK Einsatz: 53-jähriger vorläufig festgenommen

Am heutigen Donnerstag gegen 18.50 Uhr nahmen Spezialkräfte einen 53-jährigen Nettetaler in Leuth vorläufig fest. Vorausgegangen war eine Bedrohung, die der 53-Jährige gegen seine ehemalige Lebensgefährtin ausgesprochen hatte. Da der Verdacht besteht, dass der Nettetaler über Schusswaffen verfügen könnte, durchsuchte die Polizei neben dem Wohnhaus des Nettetalers auch eine Halle in Schwalmtal-Waldniel. Die Durchsuchung dauert derzeit noch an. Bei dem Einsatz wurde niemand verletzt.

Fahrradfahrer bei Unfall verletzt

Am Sonntag gegen 16.10 Uhr ist ein Fahrradfahrer bei einem Zusammenprall mit einem Auto verletzt worden.

Der 91-Jährige Deutsche aus Kempen war mit seinem Fahrrad auf dem Fahrradweg an der Hinsbecker Straße unterwegs. Etwa auf Höhe der Leuther Mühle wollte er nach links in einen kleinen Feldweg einbiegen. Dazu wechselte er vom Fahrradweg auf die Straße, um diese zu überqueren.

In gleicher Richtung wie der Radfahrer war ein 71-jähriger Lobbericher mit seinem Auto unterwegs. Er versuchte noch, dem plötzlich auf die Straße fahrenden Radfahrer auszuweichen, dies gelang aber nicht mehr. Es kam zum Zusammenstoß. Dabei verletzte sich der Radfahrer.

Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten

Auffahrunfall mit Folgen – das beschreibt das Szenario, das Einsatzkräfte am Sonntag gegen 18 Uhr auf der B221 in Leuth vorfanden. Eine 32-Jährige aus Leuth war unterwegs in Richtung Straeln und wollte nach links in die Heerstraße einbiegen. Weil Gegenverkehr kam, muste sie warten. Die Fahrer der beiden Autos hinter ihr bemerkten das auch und bremsten ebenfalls ab.

Foto: Günter Jungmann

Ein 25-jähriger Deutscher aus Geldern schaffte es aber nicht mehr, zu bremsen, und fuhr auf das Fahrzeug vor ihm auf. Er erzielte damit einen Domino-Effekt – das Auto vor ihm wurde auf das davor geschoben, das wiederum auf das erste Auto, dessen Fahrerin links abbiegen wollte. Der Unfallverursacher verletzte sich bei dem Aufprall schwer, vier weitere Insassen verschiedener Autos wurden leicht verletzt. Die B221, die in diesem Bereich Geldrische Straße heißt, blieb für die Dauer der Unfallaufnahme etwa anderthalb Stunden in beidne Richtungen gesperrt.

Foto: Günter Jungmann

Geschäftseinbrüche – Polizei sucht Zeugen

In der Nacht zu Freitag brachen Unbekannte in ein Geschäftsgebäude am Deller Weg in Leuth ein. Der oder die Täter schlugen zwischen 18.00 und 07.30 Uhr gewaltsam die Scheibe von zwei dort ansässigen Firmen ein und durchsuchten die Räume. Noch steht nicht fest, was die Einbrecher stahlen. Hinweise auf Tatverdächtige bitte an die Kripo über die Rufnummer 02162/377-0.

Nach Unfall – Wir suchen Zeugen

Am Montag, 31. Januar, war ein 37-Jähriger aus Neukirchen-Vluyn gegen 19.30 Uhr mit seinem Lkw auf der B221 zwischen Kaldenkirchen und Leuth unterwegs. Er kam aus Kaldenkirchen.

Kurz vor der Kreuzung der B221 mit der Straße Hampoel/Deller Weg wurde er nach eigenen Angaben von einem entgegenkommenden dunklen Kombi geschnitten. Das entgegenkommende Fahrzeug nutzte seine Fahrspur mit, so dass er in den Grünstreifen ausweichen musste und dabei einen Leitpfosten beschädigte. Ebenfalls entstand Flurschaden.

Das Verkehrskommissariat sucht nun Zeugen, die die Situation beobachtet haben und Angaben zum Hergang machen können. Das Verkehrskommissariat ist erreichbar unter der Rufnummer 02162/377-0.

Autofahrer bei Alleinunfall schwer verletzt

Bei einem Alleinunfall auf der Hinsbecker Straße in Nettetal ist ein 23-jähriger PKW-Fahrer aus Grefrath schwer verletzt worden. Der 23-Jährige war in der Nacht zu Sonntag gegen 01:20 Uhr mit seinem PKW in Richtung Leuth unterwegs, als er mit seinem Pkw aus bislang ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn abkam und mit einem Baum kollidierte. Er wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht.

Vorfahrt missachtet – Radfahrer bei Unfall leicht verletzt

Am Sonntag gegen 10.10 Uhr war ein 82-jähriger Mann aus Kempen mit seinem Pedelec auf dem Radweg der Hinsbecker Straße in Richtung Hinsbeck unterwegs. Eine 56-jährige Nettetalerin, die die Straße Schlöp befuhr, wollte an der Kreuzung zur Hinsbecker Str. nach rechts abbiegen und übersah dabei den Pedelecfahrer. Es kam zur Kollision, wobei der 82-Jährige stürzte und sich leicht verletzte.

Trickdiebe stehlen Schmuck einer Seniorin

Unter dem Vorwand, die Telefon- und Fernsehverbindung überprüfen zu müssen, ließ eine 84-jährige Nettetalerin am Freitagmittag um 11:30 Uhr zwei unbekannte Männer in ihre Wohnung auf dem Frenkenweg. Eine 71-jährige Haushälterin der Seniorin war ebenfalls in der Wohnung. Die beiden Täter erklärten, dass die 84-jährige im Keller den Knopf eines Verbindungsgerätes und die Haushälterin im Wohnzimmer eine Taste des Fernsehers drücken sollen, um die Verbindung testen zu können. Einer der Täter blieb neben der Haushälterin im Wohnzimmer stehen, während der zweite Täter in der Wohnung herumlief. Nachdem die 84-jährige Seniorin aus dem Keller zurückkam, fiel ihr auf, dass Schmuck gestohlen worden war. Die Täter waren bereits geflüchtet. Beschrieben werden können die männlichen Täter wie folgt: 1. Täter: 180cm, schwarze Haare, schwarze Kleidung. 2. Täter: 170cm, kurze schwarze Haare, Brille, Dreitagebart, schwarze Kleidung. Hinweise auf die Täter erbittet die zuständige Kriminalpolizei unter der Rufnummer 02162/377-0.

Zusammenstoß beim Überholen – Polizei sucht Zeugen

Ein Mensch wird leicht, drei weitere werden schwer verletzt Am Dienstagmorgen kam es gegen 07.30 Uhr auf der B221 zwischen Kaldenkirchen und Leuth zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem vier Menschen teils schwer verletzt wurden. Ein 20-jähriger Autofahrer aus Mönchengladbach, der in Richtung Leuth unterwegs war, überholte im Berufsverkehr nach ersten Erkenntnissen Ausgangs einer leichten Rechtskurve einen oder mehrere vor ihm fahrende Pkw. Ein entgegenkommender 59-jähriger Autofahrer aus Rheinberg wich dem 20 Jährigen aus, konnte aber einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. In Folge der ersten Kollision stieß der Unfallverursacher mit einem zweiten Pkw zusammen, der ebenfalls in Richtung Kaldenkirchen unterwegs war. Dessen Fahrer, ein 52-jähriger Nettetaler, wurde durch die Kollision schwer verletzt, ebenso seine 48-jährige Beifahrerin. Der 20 Jahre alte Unfallverursacher wurde ebenfalls mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Der 52-jährige Mann aus Rheinberg wurde nach aktuellem Stand leicht verletzt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht weitere Zeugen, die zur Unfallzeit auf der B 221 zwischen Kaldenkirchen und Leuth unterwegs waren und Angaben zum Unfallhergang machen können. Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat in Viersen über die Rufnummer 02162/377-0.

VU B221 28.09.2021

1 2 3 7