SEK Einsatz: 53-jähriger vorläufig festgenommen

Am heutigen Donnerstag gegen 18.50 Uhr nahmen Spezialkräfte einen 53-jährigen Nettetaler in Leuth vorläufig fest. Vorausgegangen war eine Bedrohung, die der 53-Jährige gegen seine ehemalige Lebensgefährtin ausgesprochen hatte. Da der Verdacht besteht, dass der Nettetaler über Schusswaffen verfügen könnte, durchsuchte die Polizei neben dem Wohnhaus des Nettetalers auch eine Halle in Schwalmtal-Waldniel. Die Durchsuchung dauert derzeit noch an. Bei dem Einsatz wurde niemand verletzt.

Sportfreunde Leuth wollen mit neuem Personal oben angreifen


GUTE-URLS

Wordpress is loading infos from rp-online

Please wait for API server guteurls.de to collect data from
rp-online.de/nrw/staedte/mo...

Feuerwehr nimmt Waldstreifendienst auf

Das außergewöhnliche milde und trockene Wetter der letzten Wochen ließ die Waldbrandgefahr auf ein Niveau hochschnellen, das man am Niederrheins meist nur aus dem Hochsommer kennt. Dies veranlasst die Feuerwehr Nettetal, an Sonn- und Feiertagen den Waldbrandstreifendienst aufzunehmen. Das Augenmerk liegt hier in den Stadtteilen Hinsbeck, Leuth und Kaldenkirchen. Insbesondere werden die Gebiete der Hinsbecker Schweiz, Venloer Heide und rund um die Krickenbecker Seen sowie auch der Grenzwald kontrolliert. Bis auf Widerruf werden die Streifendienste durchgeführt. Hierbei steht der vorbeugende Brandschutz klar im Vordergrund, Ausflügler sollen auf mögliche Fehlverhalten und deren Auswirkung hingewiesen werden.

Foto: Stadt Nettetal

Sicherheitshinweise der Feuerwehr für Natur und Grillvergnügen:

  • Beachten Sie das absolute Verbot für offenes Feuer in Wäldern; dies gilt auch für Grillfeuer.
  • Ebenso ist es verboten, in den Wäldern zu rauchen.
  • Werfen Sie keine brennenden Zigaretten aus dem Autofenster.
  • Benutzen Sie nur ausgewiesene Parkplätze beim Ausflug in die Natur. Grasflächen können sich durch heiße Katalysatoren entzünden.
  • Werfen Sie in Wald und Flur keine Flaschen achtlos weg, es könnte zum Brennglaseffekt kommen.
  • Halten Sie die Zufahrten zu Wäldern, Mooren und Heideflächen frei – sie sind wichtige Rettungswege. Beachten Sie unbedingt Park- und Halteverbote.
  • In einigen Gebieten ist der Zugang zu Waldgebieten untersagt – bitte folgen Sie diesem Verbot.
  • Melden Sie Brände oder Rauchentwicklungen sofort über Notruf 112.
  • Verhindern Sie Entstehungsbrände, unternehmen Sie Löschversuche, wenn Sie sich dabei nicht selbst in Gefahr bringen. Rufen Sie in jedem Fall die Feuerwehr zur Nachkontrolle.

Fahrradfahrer bei Unfall verletzt

Am Sonntag gegen 16.10 Uhr ist ein Fahrradfahrer bei einem Zusammenprall mit einem Auto verletzt worden.

Der 91-Jährige Deutsche aus Kempen war mit seinem Fahrrad auf dem Fahrradweg an der Hinsbecker Straße unterwegs. Etwa auf Höhe der Leuther Mühle wollte er nach links in einen kleinen Feldweg einbiegen. Dazu wechselte er vom Fahrradweg auf die Straße, um diese zu überqueren.

In gleicher Richtung wie der Radfahrer war ein 71-jähriger Lobbericher mit seinem Auto unterwegs. Er versuchte noch, dem plötzlich auf die Straße fahrenden Radfahrer auszuweichen, dies gelang aber nicht mehr. Es kam zum Zusammenstoß. Dabei verletzte sich der Radfahrer.

Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten

Auffahrunfall mit Folgen – das beschreibt das Szenario, das Einsatzkräfte am Sonntag gegen 18 Uhr auf der B221 in Leuth vorfanden. Eine 32-Jährige aus Leuth war unterwegs in Richtung Straeln und wollte nach links in die Heerstraße einbiegen. Weil Gegenverkehr kam, muste sie warten. Die Fahrer der beiden Autos hinter ihr bemerkten das auch und bremsten ebenfalls ab.

Foto: Günter Jungmann

Ein 25-jähriger Deutscher aus Geldern schaffte es aber nicht mehr, zu bremsen, und fuhr auf das Fahrzeug vor ihm auf. Er erzielte damit einen Domino-Effekt – das Auto vor ihm wurde auf das davor geschoben, das wiederum auf das erste Auto, dessen Fahrerin links abbiegen wollte. Der Unfallverursacher verletzte sich bei dem Aufprall schwer, vier weitere Insassen verschiedener Autos wurden leicht verletzt. Die B221, die in diesem Bereich Geldrische Straße heißt, blieb für die Dauer der Unfallaufnahme etwa anderthalb Stunden in beidne Richtungen gesperrt.

Foto: Günter Jungmann

Kirschblüte auf der Herongerstraße

„Warum nach Bonn zu den #kirschblüten fahren, wenn wir so viel Blüte in #Nettetal haben?“ postete unser Bürgermeister Christian Küsters am 16.04.2022. Was soll man da sagen? Recht hat er! Die Heronger Straße steht wieder in voller Kirschblüte 🌸

Die japanische Kirschblüte ist eines der wichtigsten Symbole der japanischen Kultur. Sie steht für Schönheit, Aufbruch und Vergänglichkeit. Die Zeit der Kirschblüte markiert einen Höhepunkt im japanischen Kalender und den Anfang des Frühlings. Bei uns in Leuth blüht sie meist in den ersten wärmeren Apriltagen.

Kirschblüte am Schwarzen Herrgott

 

Mobilitätskonzept: Zweite Bürgerwerkstatt in den Stadtteilen

Im Rahmen des Integrierten Mobilitätskonzeptes veranstaltet die Stadt Nettetal in Zusammenarbeit mit den beauftragten Planungsbüros IGS aus Neuss, PTV Consult GmbH aus Düsseldorf und P.3 Agentur für Kommunikation und Mobilität aus Köln eine zweite Bürgerwerkstatt in den verschiedenen Nettetaler Stadtteilen. Hierzu sind alle Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen.

Grafik: Planungsbüro IGS

In der Vergangenheit wurden für die Stadt Nettetal eine Vielzahl verkehrlicher Maßnahmen entwickelt, die die Mobilität in der Stadt zukünftig nachhaltig verbessern soll. In die Maßnahmenfindung sind nun die Anmerkungen aus dem Wegedetektiv sowie die Ideen der Bürgerinnen und Bürger eingeflossen. Bei dem entwickelten Maßnahmenkatalog handelt es sich aktuell noch um eine Entwurfsfassung. Dieser Entwurf soll während der Bürgerwerkstätten vorgestellt werden. Zur Vorbereitung auf die Veranstaltungen werden ab dem 13. April 2022 entsprechende Informationen auf der Projektseite https://moko-nettetal.planerbuero.de zur Verfügung gestellt.

Um die Teilnahme zahlreichen Bürgerinnen und Bürgern zu ermöglichen, sind drei identische Veranstaltungen in den Stadtteilen vorgesehen.

Für die Stadtteile Breyell und Schaag findet die Veranstaltung am Dienstag, 26. April 2022, ab 18 Uhr in der Aula der Gesamtschule Nettetal, Von-Waldois-Straße 6, 41334 Nettetal-Breyell statt (maximal 65 Teilnehmer). Für Kaldenkirchen und Leuth wird die Bürgerwerkstatt am Mittwoch, 27. April 2022, ab 18 Uhr in der Aula der städtischen Realschule Nettetal, Kornblumenweg 1, 41334 Nettetal-Kaldenkirchen, angeboten (maximal 75 Teilnehmer). Die Ergebnisse für Lobberich und Hinsbeck werden am Mittwoch, 4. Mai 2022, ab 18 Uhr in der Mensa des Werner-Jaeger-Gymnasiums, An den Sportplätzen 7, 41334 Nettetal-Lobberich, vorgestellt (maximal 85 Teilnehmer).

Da die Themen der einzelnen Bürgerwerkstätten stadtteilbezogen aufbereitet werden, sollten die Veranstaltungen besucht werden, die dem jeweiligen Wohnort entspricht. Die Orte Leutherheide, Ritzbruch, Onnert, Natt, Lötsch, Schaag und Kindt werden im Rahmen der Bürgerbeteiligung am 26. April 2022 in Breyell behandelt. Bürgerinnen und Bürger aus Busch werden gebeten, die Veranstaltung am 27. April 2022 in Kaldenkirchen zu besuchen. Verkehrliche Themen aus Sassenfeld, Hombergen und Dyck werden am 4. Mai 2022 in der Bürgerbeteiligung in Lobberich erörtert.

Um die Veranstaltung besser planen zu können, wird gebeten, sich bis zum 22. April 2022 per Email an anzumelden. Die Teilnehmerzahl ist je nach Veranstaltungsort begrenzt.

Eine Teilnahme ist ohne gesonderten Nachweis möglich. Es wird jedoch gebeten, die AHA-Regeln eigenverantwortlich umzusetzen und entsprechend in den Veranstaltungsräumen eine FFP2-Maske / medizinische Maske zu tragen.

Trauer um Schützenbruder Andy Hendricks

Am 1. April 2022 verstarb plötzlich und unerwartet unser Schützenbruder Andy Hendricks im Alter von 56 Jahren.

Andy war 25 Jahre Mitglied der Bruderschaft und im Marinezug aktiv.

Als Mitglied der Weißen Garde war er im Jahre 1998 Minister an der Seite von König Siegfried Katzmann. Unter der Regentschaft von Walter Wessig 2004 führte er als Major die Bruderschaft an und zum 400-jährigen Jubiläum im Jahre 2010 war er König der Bruderschaft.

Wir alle trauern gemeinsam mit seiner Familie, allen Angehörigen und Freunden. Es wäre schön, wenn viele Schützen Andy auf seinem letzten Weg begleiten würden.

Die feierlichen Exequien finden am Mittwoch, 13. April 2022, um 10 Uhr in der Pfarrkirche St. Lambertus Leuth statt. Anschließend ist die Beerdigung ab der Friedhofskapelle in Leuth.

 

In Gedenken an unseren Schützenbruder Andy Hendricks.

St. Lambertus Schützenbruderschaft von 1610 e.V. Nettetal-Leuth

Generalversammlung der Bruderschaft

Am vergangenen Samstag fand im Saal Dückers die Generalversammlung der St. Lambertus Schützenbruderschaft 1610 e.V. Nettetal-Leuth statt. Im Rahmen der Wahlen wurden der 3. Brudermeister Markus Dellen sowie der 5. Brudermeister Arno Bein wiedergewählt. Für den Posten des 1. Brudermeisters konnte Helmut Schürmann gewonnen werden. Der Dank der Bruderschaft gilt Sven Withofs und Markus Dellen, die die Geschicke der Bruderschaft seit August 2020 verantwortet hatten. Damals konnte niemand für den Posten des 1. Brudermeisters gewonnen werden, nachdem Wilfried Dellen nicht mehr kandidiert hatte.

Als erste Amtshandlung nach der Wahl zum 1. Brudermeister gab Helmut Schürmann um 21:10 Uhr den Vogel zum Wischen frei. Nach ca. 30 Sekunden hatten Pionier und 3. Brudermeister Markus Dellen, der Hauptmann der Luftwaffe Jan Niklas Schmitz sowie Sappeur und Major Thomas Schrörs, gemeinschaftlich den Vogel restlos von der Tafel gewischt. Somit steht fest: am 24.09.2022 findet ein Vogelschuss statt!

1 2 3 4 5 52