Feldbrand in Tegelen

Am Nachmittag des 18. Juli 2018 kam es vermutlich durch einen technischen Defekt an einer Landmaschine zu einem Feuer auf einem Getreidefeld in der N├Ąhe der Trappistenabtei Ulingsheide in Tegelen. Da die enorme Rauchs├Ąule schon von Weitem zu sehen war, gingen viele Kaldenkirchener davon aus, dass der Grenzwald brennen w├╝rde.

So wurden die L├Âschz├╝ge Breyell, Hinsbeck, Kaldenkrichen, Leuth, der Wehrf├╝hrer Nettetal und der Kreisbrandmeister des Kreises Viersen alarmiert. Schnell stellte sich heraus, dass sich die Einsatzstelle in Tegelen befand. So fuhren die Einsatzkr├Ąfte ├╝ber die Grenze und unterst├╝tzen ihre niederl├Ąndischen Kameraden. Nach gut 90 Minuten konnten die deutschen Einsatzkr├Ąfte die Einsatzstelle verlassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr dar├╝ber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.