Zum Sommerfest das passende Sommerwetter

Gutes Wetter, gute Laune und ein reger Besucherandrang – das Sommerfest des Löschzuges Leuth wurde zu einer erfolgreichen Veranstaltung. „Wir sind sehr zufrieden und waren überrascht über die große Anzahl der Gäste an beiden Tagen, trotz der vielfältigen Veranstaltungen am Wochenende“, lautete das Resümee von Leuths Löschzugführer Jan Niklas Schmitz.

Viele Leuther nutzten bereits den Samstagabend, um in gemütlicher Runde bei der 90er- Jahre-Party mit dem DJ-Team Dohlenevent und den Kameraden des Löschzuges zu feiern. Dabei genoss man einen lauen Sommerabend mit kühlen Cocktails, die an diesem Abend der Renner waren.

Am Sonntag fanden die jungen Besucher Abwechslung beim Kinderschminken auf der Hüpfburg und bei Kutschfahrten. Die kleinsten Besucher hatten den ganzen Tag alle Attraktionen fest in ihrer Hand und eilten von einer zur nächsten. Die warmen Temperaturen hinderten sie nicht daran, auch nur für einen Moment ihr Temperament etwas zu bändigen. Die Aufführung des Kindergartens aus Leuth und die Übung der Jugendfeuerwehr setzten jeweils weitere Akzente. Die im Unterrichtraum aufgebaute kleine historische Ausstellung, die Reinhold Heußen und Mathias Wefers organisierten, gab viele historische Details des Feuerwehrwesens in Leuth preis, die bei den Besuchern regen Anklang fand.

Auf Einladung des Löschzuges präsentierte sich auch das Nettetaler THW mit Fahrzeugen, einer kleinen Bobycar-Rennstrecke, einer Schaukel und einem Gerüst, an dem man verschiedene Geschicklichkeitswettbewerbe durchführen konnte. Eine weitere feuerwehrhistorische Seite stellten die ausgestellten Fahrzeuge und Anhänger dar, die bei so manchem Feuerwehrmann und Besucher Erinnerungen hervorrief oder zum Schwelgen verleitete. Unter den Klängen des Pfarrorchester Leuth ließ sich das reichhaltige kulinarische Angebot entspannt genießen und nette Gespräche führen.

Das nächste Sommerfest des Leuther Löschzuges findet in zwei Jahren statt.

Dieser Beitrag wurde unter Feuerwehr, Stadt Nettetal veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 × eins =