STADTRADELN: Für Nettetal in die Pedale treten

Die Aktion „STADTRADELN“ geht in die zweite Runde. Und auch die Stadt Nettetal wird sich vom 2. bis zum 22. Juni wieder gemeinsam mit dem Kreis Viersen am deutschlandweiten Wettbewerb (www.stadtradeln.de) beteiligen. Ziel der Kampagne ist es, den Radverkehr in der Stadt voranzubringen, viele Menschen für das Radfahren im Alltag zu gewinnen und ein Zeichen für den Klimaschutz zu setzen. Deswegen gilt: je mehr Radlerinnen und Radler teilnehmen, desto deutlicher das Signal. Im vergangenen Jahr traten in Nettetal über 220 Bürgerinnen und Bürger für den Klimaschutz und die Radverkehrsförderung in die Pedale. Insgesamt legten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer 46.304 Kilometer zurück und vermieden somit im Vergleich zur Autofahrt mehr als 6.575 Kilogramm CO2. Im Wettbewerb mit den anderen Kommunen des Kreises belegte Nettetal am Ende hinter Willich und Viersen den dritten Platz. Diese Zahlen sollen in diesem Jahr gerne übertroffen werden. Im Online-Radelkalender (https://www.stadtradeln.de/nettetal) kann man sich ab sofort registrieren. Gerne können eigene Teams gegründet werden, beispielsweise mit Arbeitskollegen, Familie, Freunden oder Vereinen. Alle Kilometer, die im Aktionszeitraum mit dem Fahrrad zurückgelegt werden, egal, ob beruflich oder privat, egal ob viel oder weniger, egal ob in Nettetal oder anderswo, dürfen dann im Radelkalender eingetragen werden. Zum Auftakt laden die Stadt Nettetal und das Infozentrum der Biologischen Station alle Teilnehmer und Interessierte an die Krickenbecker Seen ein. Auf dem Parkplatz vor dem Infozentrum finden dann verschiedene Aktionen statt. Die Veranstaltung dauert von 11 bis 16 Uhr. Weitere Informationen zur Aktion, der Auftaktveranstaltung, stattfindenden Radtouren oder weiteren Themen findet man unter www.stadtradeln.de/nettetal.

Fünf Personen bei Verkehrsunfall leicht verletzt

Am Sonntag gegen 18.00 Uhr befuhr ein 68jähriger PKW-Führer aus Geldern in Nettetal-Leuth die Geldrische Straße (B 221) aus Richtung Kaldenkirchen kommend in Richtung Geldern. In Höhe der Einmündung B 221/ Heerstraße bemerkte er zu spät, dass vor ihm ein 52jähriger PKW-Führer aus Venlo nach links in die Heerstraße abbiegen wollte, jedoch verkehrsbedingt anhalten musste. Der Gelderner fuhr trotz Vollbremsung auf das stehende Fahrzeug auf und schob den PKW auf die Gegenfahrbahn. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, lenkte ein entgegenkommender 38jähriger PKW-Führer aus Wachtendonk sein Fahrzeug nach rechts und touchierte ein Leitpfosten. Durch den Aufprall wurden der Gelderner und der Venloer leicht verletzt. Die drei Insassen des Niederländers, 78, 29 und 75 Jahre alt und alle aus Venlo kommend, wurden ebenfalls leicht verletzt. Alle Personen konnten nach ambulanter Behandlung die Krankenhäuser verlassen. Für die Zeit der Unfallaufnahme wurde die B 221 voll gesperrt. /UR (626)

Verkehrsunfall

Am Sonntag gegen 18.00 Uhr befuhr ein 68jähriger PKW-Führer aus Geldern in Nettetal-Leuth die Geldrische Straße (B 221) aus Richtung Kaldenkirchen kommend in Richtung Geldern. In Höhe der Einmündung B 221/ Heerstraße bemerkte er zu spät, dass vor ihm ein 52jähriger PKW-Führer aus Venlo nach links in die Heerstraße abbiegen wollte, jedoch verkehrsbedingt anhalten musste. Der Gelderner fuhr trotz Vollbremsung auf das stehende Fahrzeug auf und schob den PKW auf die Gegenfahrbahn. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, lenkte ein entgegenkommender 38jähriger PKW-Führer aus Wachtendonk sein Fahrzeug nach rechts und touchierte ein Leitpfosten. Durch den Aufprall wurden der Gelderner und der Venloer leicht verletzt. Die drei Insassen des Niederländers, 78, 29 und 75 Jahre alt und alle aus Venlo kommend, wurden ebenfalls leicht verletzt. Alle Personen konnten nach ambulanter Behandlung die Krankenhäuser verlassen. Für die Zeit der Unfallaufnahme wurde die B 221 voll gesperrt.

Kletterflugzeug auf Leuther Spielplatz wird abmontiert


GUTE-URLS

Wordpress is loading infos from rp-online

Please wait for API server guteurls.de to collect data from
rp-online.de/nrw/staedte/ne...

UrlPreviewBox

Zwei Leichtverletzte bei Verkehrsunfall

Am heutigen Samstag, den 05. Mai, gegen 10.50 Uhr kam es in Leuth an der B 221 / Abzweig Gestüt Seehof , zu einem Verkehrsunfall , bei dem zwei Personen leicht verletzt wurden. Der Fahrer eines Leichtkraftrades, ein 61-jähriger aus Mülheim , hatte aus unbekannten Gründen einen auf der B 221 verkehrsbedingt wartenden PKW übersehen und war auf den stehenden PKW aufgefahren. Dabei verletzte er sich leicht, er wurde ebenso wie seine Sozia, eine 60-jährige Duisburgerin , einem Krankenhaus zugeführt. Beide Personen konnten nach ambulanter Behandlung entlassen werden ; alle PKW- Insassen blieben unverletzt. / kj (587) 016692-18/2

Flugzeug muss aus Sicherheitsgründen abgebaut werden

Der Spielplatz am Ulmenweg in Leuth wurde im Auftrag der Stadt durch einen externen Spielplatzsachverständigen geprüft. Die an dem aus den 70er Jahren stammenden Kletterflugzeug festgestellten Mängel sind so umfangreich und in den wesentlichen Punkten in der Grundkonstruktion des Gerätes begründet, dass eine Reparatur nicht mehr möglich ist. Das Gerät entspricht, trotz seines zweifelsohne vorhandenen Charmes, in vielen Aspekten nicht mehr den heute gültigen Normen. Es muss deshalb aus Sicherheitsgründen entfernt werden. Da der Spielplatz in der heute vorliegenden Form zuletzt nicht mehr stark von Kindern frequentiert wurde, überprüfen das Grünflächenamt sowie das Jugendamt der Stadt Nettetal eine zukünftige Neuausrichtung des Spielplatzes und Geländes.