Einbrecher gingen recht rabiat vor

Recht rabiat gingen Unbekannte bei einem Einbruch in ein Zweifamilienhaus an der Lomstraße vor. Am 11.01.2016, in der Zeit von 07.30 Uhr bis 18.45 Uhr, versuchten Unbekannte zunächst vergeblich die Terrassentür des Hauses aufzuhebeln. Als dies auch nach mehreren Versuchen nicht gelang, schlugen sie die Scheibe brachial mit einem Stein ein. Die Tatverdächtigen begaben sich daraufhin gezielt ins Schlafzimmer, öffneten dort eine Schmuckschatulle und entleerten den Inhalt teilweise auf einem Schränkchen. Ob sie einige der Gegenstände stahlen, steht derzeit noch nicht fest. Die Kriminalpolizei hofft auf Hinweise auf verdächtige Personen oder Fahrzeuge, die im Tatzeitraum im Bereich Leuth aufgefallen sind. Hinweise richten Sie bitte an das Kriminalkommissariat 2 unter der Telefonnummer 02162/377-0. /my

Dirk Werkes folgt Berthold Simons für den Bezirk Leuth, Breyell und Schaag

Dirk Werkes ist neuer Bezirksschornsteinfeger für die Nettetaler Ortsteile Leuth, Breyell und Schaag. Seit 1. Januar ist der 52-Jährige aus Kaldenkirchen im Kreis Viersen tätig. Bereits seit 1983 ist er Schornsteinfeger – zuletzt in Krefeld. Dirk Werkes wird sich in den kommenden Wochen den Bürgern als neuer Bezirksschornsteinfeger vorstellen. Werkes folgt auf Berthold Simons, der zum 31. Dezember nach 50 Jahren im Dienst des Feuerschutzes in Ruhestand gegangen ist. Nach der Lehr- und Gesellenzeit hatte der damalige Regierungspräsident Düsseldorfs Simons zum Bezirksschornsteinfeger bestellt. Seit 1990 war er im Nettetaler Bezirk tätig.