Probealarm im Kreis Viersen

Kreisleitstelle testet Sirenen am 13. Januar

Am kommenden Samstag, 13. Januar, testet die Kreisleitstelle die Sirenen im Kreis. Ab 11 Uhr sind in kurzen Abständen die Test-Signale zu hören. Eine Gefahr für die Bevölkerung besteht nicht.

Auch bei diesem Probealarm wird die Warn-App „NINA“ (Notfall – Informations- und Nachrichtenapp) mit einbezogen. Hierüber erhalten Handy-Nutzer vorher eine Information über den Probealarm und anschließend eine Information mit der Entwarnung. Auch im Krisenfall oder bei Warnmeldungen wird die Kreisleitstelle über NINA entsprechende Mitteilungen verschicken.

Katastrophen-App NINA

Die App kann im Google-Play-Store (für Android-Handys) bzw. im App-Store (für IOS-Geräte) kostenlos heruntergeladen werden.

Die Auslösung des Probealarms erfolgt mit folgenden Signalen:

11:00 Uhr: Entwarnung (einminütiger Dauerton)
11:06 Uhr: Warnung (einminütiger Heulton) Bedeutung „Rundfunkgerät einschalten und auf Durchsagen achten“
11:12 Uhr: Entwarnung (einminütiger Dauerton)

Im Juli 2014 hat der Kreis Viersen die Sirenenalarmierung wieder eingeführt. Ein routinemäßiger Funktionstest findet seitdem alle drei Monate statt. Der Kreis möchte die Bevölkerung mit dem akustischen Signal im Ernstfall auf Gefahren durch Krisen und Großschadenslagen aufmerksam machen.
www.kreis-viersen.de/sirene

Nettetalerin zeigt Vergewaltigung an


GUTE-URLS

Wordpress is loading infos from rp-online

Please wait for API server guteurls.de to collect data from
www.rp-online.de/nrw/staedte/ne...

Vergewaltigung – Polizei sucht Zeugen

Am Morgen des 09.01.2018 zeigte eine Frau aus Leuth an, Opfer einer Vergewaltigung geworden zu sein. Die Frau war gegen 07.30 Uhr auf der Paul-Breuer-Straße zu Fuß unterwegs, als sich ihr zwei Männer in den Weg stellten. Einer bedrohte die Frau mit einem Messer, verletzte diese damit jedoch nicht. Nach dem Überfall verschwanden die Männer in unbekannte Richtung. Die Polizei fragt: Wer hat zwischen 07.30 und 08.00 Uhr im Bereich der Paul-Breuer-Straße zwei verdächtige Männer beobachtet? Beide sind ca. 20-30 Jahre alt, sind mittelgroß und von normaler Statur. Sie trugen dunkle Jacken und hatten dunkle Mützen in ihre Gesichter gezogen. Beide sprachen Deutsch mit osteuropäischem Akzent. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. /wg (31)