Neue Bäume für den Petershof

Die Umgestaltung des Petershofes in Nettetal-Leuth geht auf die Zielgerade. Heute „schwebten“ drei etwa 35 Jahre alte Linden, geliefert von einer örtlichen Baumschule, auf dem Platz ein und verschönern das Gesamtbild nun deutlich. Die Bäume haben bereits einen Stammumfang von ungefähr 60 Zentimetern. Zudem wurde ein Kugelahorn zur Abrundung einer vorhandenen Baumreihe gepflanzt.

Die Linden kompensieren den Wegfall einer Robinie am gleichen Standort, die für die Anlage des Bürgersteiges weichen musste. Bei der Fällung war außerdem festgestellt worden, dass sie im Stamminneren schon von Pilz befallen war. Mit der jetzt durchgeführten Baumpflanzung ist die Umgestaltung Petershof beinahe vollendet. Die Staudenbepflanzung für die Beete erfolgt im Mai.

Neue Bäume Petershof 2020
Foto: Stadt Nettetal

Spielplatz am Ulmenweg wird neu gestaltet

Die Stadt Nettetal beabsichtigt, den Spielplatz am Ulmenweg in Leuth an neue Bedürfnisse anzupassen und umzugestalten. Im Rahmen der Spielplatzbedarfsplanung fand im Mai vergangenen Jahres eine Zukunftswerkstatt mit Kindern, Eltern und Anwohnern in der Katholischen Kindertageseinrichtung St. Lambertus in Leuth statt. Nach einer Ortsbesichtigung wurden die Kinder kreativ und entwickelten in Kleingruppen Modelle des Spielplatzes. Nachdem zuletzt das Kletterflugzeug demontiert worden war, wurden vor allem Wünsche nach neuen Spielgeräten geäußert, um dort das Spielen wieder attraktiver zu machen. Beispielweise wurden dabei die Spielplatzklassiker Schaukel und Rutschbahn genannt.

Grundidee für den neuen Spielplatz ist die Schaffung eines unverwechselbaren Ortes, wie es mit dem „alten Flugzeug“ am Ulmenweg der Fall war. Hier bot sich die Konzeption eines Themenspielplatzes an, der sich von anderen Spielplätzen unterscheidet und in Verbindung mit dem Standort steht. Für den Erholungsort Leuth eignet sich besonders gut das Thema „Bauernhof“.

Die Besonderheit des Spielplatzes ist nun ein großer Klettertraktor aus Robinienholz mit Rutschbahn, der zum Spielen einlädt und sämtliche Kinderherzen höher schlagen lässt. Zudem gibt es eine kleine Koppel mit zwei Schweinchen als Federtiere. Rustikale Bänke, auf denen je zwei aus Holz geschnitzte Hühner thronen und eine Tisch-Bank-Kombination, bieten den Eltern eine Gelegenheit zum Sitzen.

Darüber hinaus bietet der Spielplatz eine befestigte Fläche, die beispielsweise mit dem Bobby-Car in Form einer Acht befahren werden kann. Der Streckenverlauf führt um zwei kinderfreundliche Blumenbeete. Hier finden die Kinder duftende Pflanzen. Neben den Spielgeräten gibt es einen Spielhügel und ausreichend Platz zum Rennen und Toben. Der Wunsch nach einer Vogelnestschaukel wurde im Entwurf ebenfalls aufgegriffen und komplettiert den Spielplatz. Eine Realisierung ist für den Sommer 2020 vorgesehen.

Petershof pünktlich zum Leuther Altweiberball fertig

Pünktlich zum Start der Karnevalsfeierlichkeiten in Leuth konnte am Mittwoch zeitgleich mit dem Zeltaufbau die Deckschicht auf der Dorfstraße im Bereich des Petershofes hergestellt werden. „Somit steht dem Feiern nichts mehr im Wege“, stellten Thomas Schroers von der KG Löther Rieser sowie Heike Meinert und Ronald van Zanten vom NetteBetrieb während der Baustellenbesprechung fest. Am heutigen Donnerstag feiern die Leuther traditionell eine Woche vor dem offiziellen Altweiberdonnerstag den eigenen Altweiberball. Beginn der Veranstaltung ist um 19.11 Uhr im beheizten Festzelt. In der kommenden Woche finden dann die Restarbeiten wie Bankmontagen und Abpollerungen statt. Ab Mittwoch soll der reguläre Verkehr die Straße wieder nutzen können.

Fertigstellung des Petershof
Foto: Stadt Nettetal

Schiedspersonen gesucht

Die Wahlzeit der Schiedspersonen im Bezirk Nettetal II (Kaldenkirchen, Hinsbeck, Leuth) läuft ab. Interessierte Personen können sich um dieses Amt bewerben. Schiedspersonen sind für die außergerichtliche Streitschlichtung in bestimmten vermögens- und strafrechtlichen Angelegenheiten zuständig. Schiedspersonen werden vom Rat der Stadt für die Dauer von fünf Jahren gewählt und von der Direktorin des Amtsgerichts vereidigt.

Angesprochen sind Personen, die zwischen 30 und 70 Jahre alt sind, in einem der Ortsteile (Kaldenkirchen, Hinsbeck, Leuth) wohnen und aufgrund ihrer Persönlichkeit zur Streitschlichtung besonders befähigt sind. Es handelt sich um eine ehrenamtliche Tätigkeit. Bewerbungen sind bis zum 1. Februar 2020 an die Stadtverwaltung, Doerkesplatz 11, 41334 Nettetal zu richten. Auskünfte erteilen Petra Peuten, Telefon 02153/898-3002 und Sibylle Opdenberg-Fleßer, Telefon 02153/898-3000.

Leuther Spedition kann Betriebsfläche erweitern

Der Rat der Stadt Nettetal hat am 9. Juli 2019 die Aufstellung des Bebauungsplanes Le-276 „Gewerbegebiet Am Hotschgraf“ beschlossen. Das Plangebiet befindet sich im Stadtteil Leuth, nordwestlich des Ortskernes und nordöstlich der Straße Am Hotschgraf. Ziel der Planung ist der dringende Bedarf eines ortsansässigen Speditionsunternehmens für eine Erweiterung der Betriebsfläche, ohne die die Zukunft des bisherigen Betriebsstandortes in Leuth gefährdet ist. Das bisher genutzte Betriebsgelände liegt nordwestlich der Straße Am Hotschgraf in der dortigen gewerblichen Baufläche.

Gedenkfeier am Volkstrauertag in Leuth

Am kommenden Sonntag, 17. November, ist Volkstrauertag. Ein Tag, der auffordert, der Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft zu gedenken. Die zentralstädtische Feier findet in diesem Jahr im Stadtteil Leuth statt. Sie beginnt mit einem Gottesdienst in der katholischen Pfarrkirche St. Lambertus um 11.15 Uhr. Die Gedenkfeier findet auf dem Leuther Friedhof statt. Dazu versammeln sich alle Teilnehmer gegen 12 Uhr am Feuerwehrgerätehaus und begeben sich in Zugordnung über den Hampoel zum Friedhof.

Drei neue Bäume für gefällte Robinie

Auf dem Petershof in Leuth wurden in den letzten Wochen Kanalbauarbeiten sowie vorbereitende Arbeiten für den Straßenbau ausgeführt. Mittlerweile ist der Baufortschritt so, dass am Südende des Platzes die Bordsteine und Rinnen für den neuen Straßenverlauf gesetzt werden können. Im Rahmen der Vorbereitung des Baufeldes wurde nun auch die dort stehende Robinie gefällt. Wie im Ausschuss für Stadtplanung beschlossen, wird es im Rahmen der Neugestaltung des Platzes eine Anpflanzung von drei stattlichen neuen Bäumen in großzügig bemessene Pflanzbeete geben. Die vorhandene Kugelahornreihe wird außerdem um einen Baum ergänzt. Die Bäume auf dem Platz sollen, neben ihrer gestalterischen und ökologischen Funktion, insbesondere als Schattenspender für die Aufenthaltsbereiche dienen. Die Baumbeete erhalten zusätzlich eine Bepflanzung mit einer bunten Staudenmischung. Abgerundet wird die Grüngestaltung am Petershof mit neuen Blumenampeln an den Laternenmasten.

Foto: Stadt Nettetal

Wild abgelagerter Müll in Leuth

Über wild abgelagerten Müll wurde das Ordnungsamt der Stadt Nettetal am heutigen Montag informiert. Unbekannte hatten am Wochenende auf einem Waldweg am Gestüt Seehof, Geldrische Straße in Nettetal-Leuth, mehrere Kubikmeter Müll, der offenbar bei Renovierungsarbeiten angefallen war, an zwei verschiedenen Stellen abgeladen und somit gleichzeitig eine größere Entsorgungsaktion notwendig gemacht. Aufgrund der Menge muss der Müll mit einem größeren Fahrzeug, möglicherweise einem Kipplaster, abgeladen worden sein. Hinweise zu verdächtigen Fahrzeugbewegungen nimmt die Stadt Nettetal unter Telefon 02153/898-2202 entgegen.

Foto: Stadt Nettetal
Foto: Stadt Nettetal
Foto: Stadt Nettetal
Foto: Stadt Nettetal

Plangebiet in Leuth: Pläne liegen im Rathaus aus

Die Stadt Nettetal beabsichtigt, die 18. Änderung des Flächennutzungsplanes aufzustellen. Es findet daher vom 9. September bis zum 11. Oktober die Beteiligung der Öffentlichkeit statt, in der die allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung öffentlich dargelegt werden. Das Plangebiet befindet sich im Ortsteil Leuth, nordwestlich des Ortskernes und wird von den Straßen Am Hotschgraf, Lomstraße, Heerstraße und Schützenkamp erschlossen beziehungsweise teilweise begrenzt. Ansonsten folgt die Abgrenzung keinen topografischen Merkmalen. Die Größe des Änderungsbereiches beträgt etwa 47 Hektar. Die Plankonzepte werden während der Dienststunden, und zwar montags bis donnerstags von 8.30 bis 12.30 Uhr und von 14 bis 16 Uhr sowie freitags von 8.30 bis 12 Uhr bei der Stadt Nettetal, Fachbereich Stadtplanung, Rathaus Lobberich, Doerkesplatz 11, im Flur vor den Räumen 305 und 306, 2. OG, zur Anhörung bereitgehalten, d.h. es wird allgemein Gelegenheit zur Äußerung und Erörterung gegeben. Ansprechpartner stehen in den Räumen 306, 307, 320, 322 und 323 zur Verfügung. Bis zu diesem Termin kann jeder Bürger eine Stellungnahme schriftlich oder zur Niederschrift abgeben. Die Unterlagen stehen auch auf der Internetseite der Stadt Nettetal (www.nettetal.de >Startseite> Bürger & Rathaus > Planen & Bauen > Aktuelle Planungen) zum Download zur Verfügung.