Glasfaser für Leuth – fiber to the home –

Das war eine interessante Info Veranstaltung der Deutschen Glasfaser im Haus Kother-Wessig. Für Leuth werden mindestens 244 Haushalte benötigt, um das Ganze in die Tat umzusetzen. Leider bleiben die Außenbezirke hierbei außen vor und nur der „Hauptort“ kommt in den Genuss von 100, 200, 500 oder sogar 1.000 Mbit/s. Ich möchte definitiv einer von 244 sein!

Hier könnt Ihr den aktuellen Stand einsehen

Deutsche Glasfaser bietet Ihnen einen Glasfaser Internetanschluss mit 100 Mbit/s, 200 Mbit/s, 500 Mbit/s oder 1 Gbit/s und bringt Ihnen das Internet der Zukunft in Ihr Zuhause. Dabei setzen wir auf FTTH – fiber to the home – Einer Glasfaserleitung bis in Ihre Wohnung. Diese Technologie ist bereits heute für eine symmetrische Upload- und Downloadgeschwindigkeit von 1 Gbit/s geeignet. Kombiniert mit unserer Internet-Flatrate ohne Volumenbegrenzung/Drosselung sind Sie damit für das digitale Zeitalter gerüstet. Mit unseren modernen Glasfaserprodukten übertreffen wir so bei jedem Internet Vergleich DSL, VDSL und Koaxialkabel.

Quelle: www.deutsche-glasfaser.de

St. Martin

Der St. Martins – Verein 1906 Nettetal-Leuth e.V. informiert

Das diesjährige St. Martinsfest findet am Samstag, den 04.11.2017 statt.
Beginnen werden wir mit einer kurzen kirchlichen Veranstaltung um 17.45 Uhr.

Zugweg
Kirche – Locht – Lomstraße – Franz-Nelihsen-Straße – Frenkenweg – Heronger Straße – Johann-Peter-Knippen-Straße – May – St. Martinsfeuer – anschließend wieder geordnet May – Am Feldrain – Frenkenweg – Petershof – Johann-Finken-Straße – Zum Wedemhof – Buscher Weg – Hampoel – Tütenausgabe in der Grundschule (zuerst alle Schulkinder!)

Eine Martins-Tüte erhalten alle Leuther Kinder, die in der Zeit vom 01.07.2005 bis 31.12.2015 geboren sind.
Eine Tüte für Senioren erhalten alle Leuther, die vor dem 31.12.1937 geboren sind.

Die Seniorentüten werden durch die Sammler am Samstag, den 04.11.2017 abgegeben.

Auch in diesem Jahr werden auf dem Schulhof Glühwein, Trinkpäckchen und Würstchen angeboten um die Wartezeiten zu verkürzen und um noch für einige Zeit zum Verweilen einzuladen.

Kindergartenzug
Freitag, 03.11.2017, Zugbeginn 17.00 Uhr ab Kirche

Ihr St. Martins-Verein

Altbewährtes trifft Moderne


GUTE-URLS

Wordpress is loading infos from stadt-spiegel-viersen

Please wait for API server guteurls.de to collect data from
www.stadt-spiegel-viersen.de/staedte-gemein...

CDU öffentlichen Mitgliederversammlung

Der CDU-Ortsausschuss Leuth lädt zur nächsten öffentlichen Mitgliederversammlung ein. Sie findet statt am Dienstag, 29. August 2017 um 19.30h in der Gaststätte Dückers. Es werden für die Vorstandswahlen des Stadtverbandes Beisitzerinnen und/oder Beisitzer vorgeschlagen. Neben aktuellen Themen aus Leuth wird die Versammlung über die vergangene Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen und über die bevorstehene Bundestagswahl diskutieren.

Kreisleitstelle testet Sirenen am 8. Juli

Am kommenden Samstag, 8. Juli, testet die Kreisleitstelle die Sirenen im Kreis. Ab 11 Uhr sind in kurzen Abständen die Test-Signale zu hören. Eine Gefahr für die Bevölkerung besteht nicht.
Auch bei diesem Probealarm wird die Warn-App „NINA“ (Notfall – Informations- und Nachrichtenapp) mit einbezogen. Hierüber erhalten Handy-Nutzer vorher eine Information über den Probealarm und anschließend eine Information mit der Entwarnung. Auch im Krisenfall oder bei Warnmeldungen wird die Kreisleitstelle über NINA entsprechende Mitteilungen verschicken.

Katastrophen-App NINA

Die App kann im Google-Play-Store (für Android-Handys) bzw. im App-Store (für IOS-Geräte) kostenlos heruntergeladen werden.

Die Auslösung des Probealarms erfolgt mit folgenden Signalen:

  • 11:00 Uhr: Entwarnung (einminütiger Dauerton)
  • 11:06 Uhr: Warnung (einminütiger Heulton) Bedeutung „Rundfunkgerät einschalten und auf Durchsagen achten“
  • 11:12 Uhr: Entwarnung (einminütiger Dauerton)

Im Juli 2014 hat der Kreis Viersen die Sirenenalarmierung wieder eingeführt. Ein routinemäßiger Funktionstest findet seitdem alle drei Monate statt. Der Kreis möchte die Bevölkerung mit dem akustischen Signal im Ernstfall auf Gefahren durch Krisen und Großschadenslagen aufmerksam machen.
www.kreis-viersen.de/sirene

CDU-Ortsausschuss Leuth besuchte Venlo

Die 15. Fahrradtour der CDU führte die Leuther zur Nachbarstadt Venlo. Im Mittelpunkt stand das im vergangenen Jahr fertig gestellte Rathaus. Es ist Sitz des Bürgermeisters, des Stadtrates und Arbeitsstätte von etwa 900 Verwaltungsmitarbeitern. Das Besondere aber ist die nachhaltige Bauweise nach dem Cradle-to-Cradle-Prinzip, das ursprünglich vom deutschen Chemiker Michael Baumgart entwickelt wurde. Wethouder (Beigeordneter) Ben Aldewereld führte die Leuther Gäste durch das Stadscantoor Venlo. Ein riesiges Gewächshaus im Obergeschoss und eine begrünte Fassade sorgen für ein einmaliges, angenehmes Klima im Gebäudeinneren. Die Energieerzeugung erfolgt über eine Solaranlage. Eine hauseigene Kläranlage ist vorhanden. Das Gebäude selbst wurde aus wiederverwertbaren Baustoffen errichtet. Nach einem Rundgang durch das Theater „De Maasport“ klang der Ausflug im Trappistenkloster aus. Vorstandsmitglied Hans Cleven dankte Wolfgang Peters für die gelungene Tour.

Fahrradtour der Leuther CDU
Wethouder (Beigeordneter) Ben Aldewereld
Stadscantoor Venlo

Ein Spielgerät für die Kleinsten

Groß war die Freude beim offiziellen Fototermin im Katholischen Kindergarten St. Lambertus Leuth. Präsentiert wurde dort ein neues Spielgerät für den Außenbereich – und das speziell für die U3-Kinder, also die kleinsten Gäste der Einrichtung. Nach jahrelangem Ansparen von Geldern der Sponsorenläufe und einer Spendenunterstützung der Sparkassenstiftung zeigten sich alle glücklich über die Bereicherung des Angebots. Dank tatkräftiger Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr Leuth und der Firma Oemmelen wurde das Spielgerät aufgebaut, so dass die „Minis“ nun ohne Hilfe klettern können. Die Gesamtkosten betrugen etwa 8.150 Euro, ein Drittel übernahm die Sparkassenstiftung, die übrigen Kosten trägt der KGV Nettetal. Zur offiziellen Übergabe schauten Bürgermeister Christian Wagner sowie Jochem Dohmen und Torsten Trienekens von der Sparkassenstiftung im Kindergarten vorbei und ließen sich schnell überzeugen, wie viel Spaß die Kinder auf und mit dem neuen Spielgerät haben. Kiga-Leiterin Christiane von der Bank zeigte sich ebenfalls glücklich und dankte den Spendern herzlich für ihr Engagement.

Hintere Reihe von Jochem Dohmen (Sparkassenstiftung), Bürgermeister Christian Wagner, Torsten Trienekens (Sparkassenstiftung). Vorne Rechts. Christiane von der Bank. Foto: Stadt Nettetal