Kreatives Miteinander von acht Künstlern


GUTE-URLS

Wordpress is loading infos from rp-online

Please wait for API server guteurls.de to collect data from
rp-online.de/nrw/staedte/ne...

Neue Schiedsperson für Kaldenkirchen, Hinsbeck und Leuth

Der Rat der Stadt Nettetal hat in seiner Sitzung am 23. Juni 2020 die Schiedsperson für den Schiedsamtsbezirk II (Kaldenkirchen, Hinsbeck und Leuth) und deren Stellvertretung neu gewählt. Schiedsperson ist Roland-Peter Brüster-Schmitz, Bischof-Peters-Straße 3, Stellvertretende Schiedsperson ist Karl-Heinz Dückers, Ravensstraße 55. Die Wahl wurde jetzt vom Amtsgericht Nettetal bestätigt. Die Amtszeit beträgt fünf Jahre.

Hakenkreuzschmierereien am Denkmal des Fliegerhorstes

Die Stadt Nettetal hat wegen Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen und Sachbeschädigung Strafanzeige und Strafantrag gegen Unbekannt gestellt. Hintergrund sind von einer Wanderin entdeckte Schmierereien mit Hakenkreuzen und rechtsgesinnten Symbolen auf dem Denkmal des Fliegerhorstes Venlo. Das Denkmal befindet sich zum Teil auf Venloer und zum Teil auf Nettetaler Stadtgebiet und wird vom Förderverein Ehemaliger Fliegerhorst Venlo unterhalten.

Claudia Kallscheuer zeigt rote Fäden im Textilmuseum

Seit dem 21. Mai lebt und arbeitet die Dürener Künstlerin Claudia Kallscheuer als „Artist in residence“ im Nettetaler ProjektRaumKunst im Atelier „Busch 8“. In Kooperation mit dem Textilmuseum „DIE SCHEUNE“ präsentiert Claudia Kallscheuer ab Sonntag, 21. Juni, einen Auszug ihrer poetischen Werke.

Unter dem Thema „Von roten und anderen Fäden“ schafft sie mit Nadel und Faden dabei Werke, in denen Textilien als Medium dienen. Die Vorstellung von altmodischen Handarbeiten und in die Jahre gekommene Stickereien muss man dabei schnell ablegen. Die Werke von Claudia Kallscheuer sind bunt, intensiv, regen zum Nachdenken an und spielen mit Sprache und alltäglichen Gegenständen und Worten, die das Leben der Künstlerin begleiten. Das können dann auch so scheinbar banale Dinge wie ein Wetterbericht sein.

Geöffnet ist die Ausstellung im Textilmuseum „DIE SCHEUNE“, Krickenbecker Allee 21, 41334 Nettetal-Hinsbeck, sonntags von 11 bis 18 Uhr. Führungen werden am 5. Juli und 2. August jeweils um 11 Uhr durch die Museumskoordinatorin Susanne Ciernioch angeboten. Eine vorherige Anmeldung ist unter Telefon 02153/898-4105 oder per E-Mail an susanne.ciernioch@nettetal.de erforderlich.

Es wird auf die Einhaltung der allgemeinen Abstands- und Sicherheitsmaßnahmen hingewiesen.

Claudia Kallscheuer, Foto: Stadt Nettetal