Nach Zeugenhinweis – Polizei nimmt Autofahrer fest und klärt zwei Unfallfluchten

Das Auto kam ihm verdächtig vor. Als der Mann aus Leuth sich das Fahrzeug auf der Heronger Straße näher anschauen wollte, gab der Fahrer Gas und fuhr in Richtung Leuth-Zentrum weg. Der Zeuge verständigte die Polizei und gab das Kennzeichen durch. Als der Streifenwagen auf dem Weg nach Leuth war, bemerkten die Einsatzkräfte den verdächtigen Wagen auf dem Buscher Weg. Er stand neben der Straße und hatte sich im nassen Erdreich festgefahren. Der Fahrer, ein 26-jähriger Mann ohne festen Wohnsitz im Bundesgebiet, stand erheblich unter Alkoholeinfluss. Ein freiwilliger Alkoholtest brachte ein Ergebnis von fast 1,6 Promille. Als die Einsatzkräfte den Kastenwagen genauer unter die Lupe nahmen, stellten sie frische Unfallspuren fest. Wie erste Ermittlungen ergaben, war das Fahrzeug an zwei Verkehrsunfällen in Breyell beteiligt und war vom Unfallort geflüchtet. Die Einsatzkräfte nahmen den 26-jährigen mit zur Blutprobe. Der Führerschein und auch das Fahrzeug stellten die Beamten sicher. Die Ermittlungen dauern an. Die Polizei bedankt sich bei dem Zeugen, durch dessen Beobachtung und Hinweise zwei Unfallfluchten geklärt wurden und ein betrunkener Autofahrer aus dem Verkehr gezogen werden konnte. /wg (135)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

dreizehn − 3 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.